Spanien

Auf der Weltbühne des Weinbaus ist Spanien ein Gigant: Mit 969.000 Hektar oder 13% der globalen Anbaufläche liegt es an der Spitze vor China, Frankeich und Italien. Es geht jedoch bei weitem nicht nur um Quantität: Weinbauregionen wie Rioja, Ribera del Duero oder Priorat können sich auch qualitativ mit allen messen. Die rote Leitsorte heißt ganz klar Tempranillo und besticht durch ihre beerige, vanillewürzige und samtige Art. Bedeutend ist auch die Garnacha (frz. Grenache), die für volle und intensive Weine steht.

 

Mehr lesen
Filter
Bodegas Gran Sello
"Gran Sello" Tempranillo Syrah
2020 Spanien rot
Bodegas Gran Sello
Gran Sello Colección Privada
2020 Spanien rot
Bodegas Gran Sello
Macabeo & Verdejo
2022 Spanien weiß
Bodegas Gran Sello
Macabeo & Verdejo, Bag in Box
2022 Spanien weiß
-10%
Bodegas Gran Sello
Tempranillo & Syrah BIB
2020 Spanien rot
Barbadillo
"Berrocal" Roble
2019 Spanien rot
Anecoop
"Torre de la Pobleta" Tinto
Spanien rot
-27%
Grandes Bodegas
"Marques de Velilla" Crianza, DO
2019 Spanien rot
Bodegas La Eralta
Rioja Tempranillo Viñas Viejas
2020 Spanien rot
El Coto de Rio
"El Coto" Crianza
2019 Spanien rot
Bodegas Francisco Casas
Berrendo, Selección , Casas
2021 Spanien rot
-40%
Val de Vide
Rolland & Galarreta, Verdejo 'Parcela 123'
Bio 2020 Spanien weiß
Almazara Las Virtudes
Bio Olivenöl "Las Virtudes"
Bio Spanien
Agustin Cubero
Agustín Cubero, Garnacha, "Stylo" , Cubero
2022 Spanien rot
-25%
Val de Vide
Javier Beltran Verdejo
2021 Spanien weiß
Bodegas Francisco Casas
Los Bayones Finca La Manga Single Vineyard, Toro
2018 Spanien rot
Bodegas Francisco Casas
"Camparrón" Reserva
2017 Spanien rot
Bodegas San Valero
"Plano Alto" Garnacha & Cariñena
2019 Spanien rot
Pago de Vallegarcia
"Petit Hipperia" Cuvée
2021 Spanien rot
-44%
Juan Ramón Lozano
Ophicus Selección Especial, La Mancha DO
2019 Spanien rot
El Coto de Rio
"El Coto" Blanco
2022 Spanien weiß
Pago de Vallegarcia
"Hipperia"Cuvée
2020 Spanien rot
Avelino Vegas
Avelino Vegas Rueda Circe Verdejo
2022 Spanien weiß
Domeco de Jarauta
"Lar de Sotomayor" Viña Montaña
2018 Spanien rot

Crianza, Reserva, Gran Reserva – klar und verlässlich

Eine Besonderheit – und ein Riesenvorteil für die Weingenießer – ist das spanische System der Qualitätsstufen, das sich an der Trinkreife orientiert. Es signalisiert dem Verbraucher, dass ein Wein, der auf dem Markt ist, zum Genuss nicht länger im Keller liegen muss. Das Schlüsselwort ist „Crianza“, spanisch für Reife. Diese holt sich der Wein meist im Barrique-Fass – edle Kaffee- und Kakaonoten im fertigen Wein sind die Folge. Ein Wein der Stufe Joven = Jungwein wurde gar nicht oder maximal 6 Monate im Holzfass gelagert. Eine Crianza ruhte je nach Region 6 -12 Monate im Fass und anschließend 12 – 18 Monate in der Flasche, sodass immer eine Gesamtreifezeit von 24 Monaten garantiert wird. Die Reserva verbringt 12 Monate im Holz und zwei Jahre in der Flasche; die Gran Reserva verspricht 2 Jahre Fass- und 3 Jahre Flaschenreife. An der Spitze der Qualitätspyramide befinden sich die Vino de Pagos. Das sind einzelne Weingüter, deren Einzellagen oder Terroirs besonders herausragen, sodass sie eine Ausnahmestellung genießen – am ehesten vielleicht vergleichbar mit einem Crus Classé in Bordeaux oder einem Grand Cru im Burgund.

Rot, weiß und prickelnd – Qualität in allen Farben

Spanien bietet auch eine Fülle von aufstrebenden Weinregionen wie La Mancha, Toro oder Navarra – sie locken mit runden, sonnensatten Rotweine und mediterranem Lebensgefühl. Und neben den körperreichen Rotwein hat sich Spanien in den letzten Jahrzehnten einen großartigen Ruf mit weiteren Weinspezialitäten erarbeitet: Im Anbaugebiet Rueda bei Vallodlid entstehen mit den Rebsorten Verdejo und Sauvignon Blanc Weinweiße mit einer unglaublich verführerischen Frische und Fruchtigkeit. Katalonien, insbesondere das Penedès, wurde mit der Schaumweinspezialität Cava berühmt: Die Grundweine aus den Sorten Parellada, Macabeo, Xarel-lo (sprich: Scharello) erfahren hier eine zweite Gärung in der Flasche und müssen sich gewiss nicht hinter französischen Vorbildern verstecken. Ganz im Süden schließlich bietet Andalusien den Menütafeln der Welt sowohl Aperitif als auch Digestif: Der Sherry mit seiner unendlichen Geschmacksvielfalt als Manzanilla, Fino, Oloroso, Amontillado oder Cream kommt aus der Region um die Stadt Jerez. Ebenfalls dort zuhause ist der Brandy de Jerez – eine der edelsten Weinbrandspezialitäten der Welt.