Art Nr.: 899336
Vom Löss Grüner Veltliner, Weingut Bauer, Weinviertel DAC

Vom Löss Grüner Veltliner

Weingut Bauer, Weinviertel DAC

2018, Weißwein, Österreich, trocken

Im Duft Zitrus, dezente Mineralität, hochfeine Aromen von tropischen Früchten und eine Prise Pfeffer. Der Gaumen freut sich über das Wechselspiel von spritziger Frische und verhaltener Kraft. Ein Wein vom Veltliner Spezialisten Norbert Bauer aus dem Weinviertel. Passt gut zu gegrillten Scampi, Fisch und sommerlichen Salaten.


Abfüller/ Hersteller/ Lebensmittelunternehmer:
Weingut Norbert Bauer, Jetzelsdorf 180 2053 Jetzelsdorf (Niederösterreich) Österreich

7,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

0,7500 Ltr (10,65 €/l.)   (enthält Sulfite)

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-5 Werktage

Jetzelsdorf im Weinviertel unweit der tschechischen Grenze gilt gemeinhin als Ort dessen... mehr
Vom Löss Grüner Veltliner, Weingut Bauer, Weinviertel DAC
Jetzelsdorf im Weinviertel unweit der tschechischen Grenze gilt gemeinhin als Ort dessen umliegende Weinberge sowohl Spitzen Rot- als auch Weißweine hervorbringen. Norbert Bauer produziert hier hervorragende duftig animierende Grüne Veltliner mit dem typischen 'Pfefferl' im Abgang. Das Aushängeschild des Qualitätsweinbaugebeites Weinviertel DAC. Der Grüne Veltliner Vom Löss ist ein fruchtig-würziger, charaktervoller Wein z.T. dessen Trauben z.T. aus der TOP Lage Kelleberg stammen. Im Duft Zitrus, dezente Mineralität, hochfeine Aromen von tropischen Früchten und eine Prise Pfeffer. Der Gaumen freut sich über das Wechselspiel von spritziger Frische und verhltener Kraft.

Restsüße

4,0

Optimale Trinkreife

1-3 Jahre

Säuregehalt

5,3

Alkoholgehalt

12,5

Trinktemperatur

9°C

BEWERTUNGEN
Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

PASST ZU
Fisch Geflügel Salat Vorspeisen

Gedünsteter Heilbutt auf Pfeffer-Senf-Sauce

Für 4 Personen

Den Fisch in 6 Steaks zerlegen, säubern, säuern, salzen und pfeffern.

Im Topf (zu dem es einen Dünsteinsatz gibt) den Fond und den Wein, angereichert mit Zwiebeln, Knoblauch und den Lorbeerblättern, zum Sieden bringen. Den Einsatz mit dem Fisch einhängen, zudecken und ca. 8 Min. dünsten. Nun den Fisch warm stellen.

Gemüse und Lorbeerblätter aus dem Sud entfernen und ihn aufkochen. Die Sahne dazugeben und weiterkochen. Senf und grünen Pfeffer dazugeben. Die Sauce mit wenig Speisestärke binden, die gehackte Petersilie einrieseln lassen und alles abschmecken.

Dazu passen Reis oder kleine Frühkartoffeln und Salat.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Gegrillter Fisch nach Cajun-Art

Für 4 Personen

Alle Gewürze bis auf das Paprikagewürz zum sog. "Cajun-Gewürz" vermischen. Butter in einem Topf schmelzen. Die Fischfilets mit der geschmolzenen Butter einpinseln und mit Cajun-Gewürz und Paprika einreiben.

Den Fisch auf einem sehr heißem Grill grillen, sodass er außen schwarz ist, innen aber weiß und saftig bleibt.

Dazu passen gegrillte Maiskolben und süße Kartoffeln.

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

Gefüllte Hähnchenbrust

Für 4 Personen

Die Hühnerbrust an den Seiten zu "Taschen" einschneiden und beiseite legen. Aus dem gehackten Basilikum, geriebenen Parmesan, gepresstem Knoblauch, den gerösteten und gehackten Pinienkernen und dem Öl eine cremige Paste rühren und diese in die Taschen füllen. Mit Zahnstochern verschließen.

Im Anschluss die Tomaten häuten und in Würfel schneiden, die Zwiebeln wiederrum klein hacken. Beides in eine feuerfest und mikrowellengeeignete Form geben, mit instant Hühner-/Gemüsebrühenpulver bestreuen und 10 Minuten bei 600 Watt garen.

Parallel dazu die Hühnerbrüste auf beiden Seiten scharf anbraten. Das Fleisch auf die Tomaten-Zwiebel-Masse legen und nochmals 10 min bei 600 Watt garen.
Macht man dieses Gericht im Ofen, dauert es 2 x 30 Min bei 160°C.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Entenbrust auf Rucolasalat

Für 4 Personen

Die weiße Haut der Entenbrust rautenförmig einschneiden. Von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. Die Entenbrust mit der Hautseite nach unten in die Pfanne legen und bei kleiner bis mittlerer Hitze etwa 15 Minuten braten. Fleisch wenden und weitere 5 Minuten braten.

Essig, Öl und 1 EL vom ausgetretenen Entenfett verrühren. Marinade mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Die Kirschtomaten halbieren, den Parmesan mit dem Sparschäler in feine Scheiben hobeln.

Die noch warme Entenbrust schräg in dünne Scheiben schneiden. Rucola und Tomaten auf Tellern verteilen und das Fleisch darauf anrichten. Mit Parmesan bestreuen. Marinade kurz vor dem Servieren darüber träufeln.

Dazu Baguette reichen.

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten

Hähnchenbrust à l'orange

Für 2 Personen

Schalotten abziehen und fein hacken. Die Hähnchenbrust-Filets in große Würfel schneiden und hauchdünn mit Mehl bestäuben. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen und das Fleisch bei kräftiger Hitze rundherum goldbraun anbraten. Die Hitze auf kleinste Stufe zurückschalten, die Schalotten hinzufügen und weich dünsten. Curry darüber stäuben und die Vino-Gewürzmischung Exotico zugeben. Mit dem Orangensaft und der Brühe ablöschen. Zugedeckt ca. 5 Min. schmoren.
Das Fleisch herausnehmen und warm halten. Den Sud offen um die Hälfte einkochen. Orange schälen und von der weißen Haut befreien und in Stücke schneiden. Crème double in den Sud rühren.
Mit Salz, Pfeffer und Exotico abschmecken.
Das Fleisch auf Tellern anrichten und mit der Soße überziehen. Mit Orangenstückchen verzieren. Kann auch mit Minzeblättern verziert werden.

Dazu können Sie Langkornreis oder Baguette servieren.

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Gebackene Dorade

Für 4 Personen

Eine flache, feuerfeste Form mit der Hälfte der Butter ausstreichen. Die Tomaten überbrühen, abziehen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch abziehen, fein hacken. Tomaten, Knoblauch, Lorbeerblätter, Thymian in der Form verteilen. Den Fisch darauf legen. Mit dem Olivenöl bepinseln. Zitrone in Scheiben schneiden und den Fisch damit belegen. Weißwein angießen und im vorgeheizten Backofen ca. 25 Min. braten lassen. Den Bratfond mit dem Gemüse (Lobeerblätter entfernen) pürieren, mit dem Rest der Butter aufschlagen und 1 EL gehackte Kräuter unterziehen. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zubereitungszeit: 50 Minuten