Art Nr.: 910570
Terres de Vidalba, Vidalba DOQ Priorat

Terres de Vidalba

Vidalba DOQ Priorat

2012

In der Nase Zedernholz, etwas Leder, Vanille und viel dunkle Beerenfrüchte. Am Gaumen dann vollmundig, ausgewogen und sehr lang. Passt zu Gerichten vom Rind und gereiftem Hartkäse.


Abfüller/ Hersteller/ Lebensmittelunternehmer:
Terres de Vidalba SL, Pca. Llibertat, 6. 3er. 1a ES 43201 Reus

14,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

0,7500 Ltr (19,99 €/l.)   (enthält Sulfite)

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-5 Werktage

Der Quereinsteiger und Weinliebhaber Josep Nebot erwarb 1995 knapp 19 Hektar Weinberge in der... mehr
Terres de Vidalba, Vidalba DOQ Priorat
Der Quereinsteiger und Weinliebhaber Josep Nebot erwarb 1995 knapp 19 Hektar Weinberge in der spanischen Vorzeige-Region Priorat. Beraten wird Josep Nebot von seinem Freund dem Önologen Josep Lluis Pérez, dem Eigentümer des Priorat Kultweingutes Mas Martinet! Zusätzliche Unterstützung erhält er im Export von seinen Töchtern Bàrbara und Júlia. Bei diesem Dream-Team ist es kein Wunder, dass die beiden Weine Vidalba und Tocs zu den besten der Region zählen. Der Terres de Vidalba besteht aus 35% Grenache, 30% Syrah, 30% Cabernet Sauvignon und 5% Merlot. Er wird zunächst mit einer Teilpartie in offenen Fässern und zu 75% im Stahltank vergoren. Dann folgt die ca. 16 monatige Reifung in französichen Eichenfässern. Der Vidalba ist ein kräftiger aber auch gut balancierter Wein mit feinen Holz/Vanillenoten und einer unglaublichen Fruchtexplosion am Gaumen. In der Nase Zedernholz, etwas Leder, viel dunkle Beerenfrüchte und, dem Cabernet geschuldet, ein Hauch von reifem Cassis und Paprika. Am Gaumen dann vollmundig, ausgewogen und sehr lang. Er passt zu allen kräftigen Speisen wie Gerichten mit Rind, und zu gereiftem Hartkäse.

Restsüße

0,4

Optimale Trinkreife

1-5 Jahre

Säuregehalt

5,0

Alkoholgehalt

15,0

Trinktemperatur

18°C

BEWERTUNGEN
Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

PASST ZU
Käse Rind Wild

Feta vom Grill

Für 4 Personen

Den Schafskäse auf Alufolie legen und mit ein wenig Olivenöl beträufeln. Dann mit den Gewürzen verfeinern.

Anschließend Tomaten, Zwiebelringe und die in Scheiben geschnittenen Oliven auf den Schafskäse legen und die Alufolie möglichst mit einem kleinen Luftraum verschließen.

Auf dem Holz-/Kohle-Grill max. 10 Minuten backen.

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten

Wildschweinragout mit Kastanien

Für 4 Personen

Zwiebeln und Knoblauchzehen hacken. Im Bräter einen Esslöffel Gänseschmalz und die Zwiebeln andünsten, aber nicht bräunen. Zum Schluss den Knoblauch kurz mitdünsten, aus dem Fett nehmen und beiseite stellen.

Das Fleisch in 2 cm lange Würfel schneiden und in Mehl wenden. Das restliche Fett in den Bräter geben und die Fleischwürfel darin anbraten. Den Wein angießen und die Kräuter zugeben. Schließlich noch mit Salz und Pfeffer würzen.
(Junges Wildschwein ist in 1½ Stunden gar, das Fleisch älterer Tiere braucht bis zu 3 Stunden.)

Die Kastanien in kaltem Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Ca. 2 Minuten kochen lassen. Anschließend abschütten und die Haut abziehen.

Etwa 45 Minuten vor Ende der Garzeit die Kastanien dem Fleisch zufügen. Die Sauce wird durch die Kastanien sämig und braucht nicht angedickt zu werden.

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde

Brokkoli-Pizza

Für 4 Personen

Mehl, Salz und Hefe in einer Rührschüssel mischen. Das lauwarme Wasser und 2 EL Öl zufügen und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Zugedeckt ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Brokkoli putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. In kochendem Salzwasser ca. 8 Minuten garen, danach abtropfen lassen. Champignons putzen und in dicke Scheiben schneiden. In einer eingefetteten Pfanne bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und auf ein gefettetes Backblech legen.

Crème Fraîche verrühren und mit Oregano, Salz und Pfeffer würzen. Den Pizzaboden damit bestreichen. Brokkoli und Champignons darauf verteilen. Käse darüber streuen. Mit restlichem Olivenöl beträufeln.
Im Backofen (E-Herd 200°C, Umluft 175°C, Gas Stufe 3) 25-30 Minuten backen. In Stücken servieren.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Gulasch mit Kassler-Gemüse

Für 4 Personen

Gulasch und gehackte Zwiebeln in 2 EL Öl scharf anbraten, würzen und mit 375 ml heißem Wasser ablöschen. Abgedeckt 40 min schmoren lassen. Kassler in Würfel schneiden, Brokkoli in Röschen teilen und Champignons entstielen. Kassler in 1 EL Öl kurz anbraten. Mit 1/2 Liter Wasser ablöschen und aufkochen. Geputztes Gemüse zufügen und das Ganze 12 min schmoren. Kassler und Gemüse mit Flüssigkeit zum Gulasch geben. Dill unterrühren und mit Crème fraîche verfeinern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Soßenbinder andicken

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Rinderrouladen mit Rotkraut und Kartoffeln

Für 4 Personen

Die Rinderrouladen großzügig mit Tellicherry-Pfeffer-Senf bestreichen und gut mit Salz und Pfeffer würzen. Danach die Gewürzgurken in Stifte schneiden und die Zwiebeln fein würfeln. Die Rouladen mit Gurken, Speck und Zwiebeln großzügig belegen und danach aufrollen. Anschließend mit Fleischnadeln fixieren und die Rouladen in der Pfanne kräftig anbraten und gar schmoren. Mit Rotkraut und Kartoffeln servieren.

Zubereitungszeit: 45 Minuten