Wir geben die Mehrwertsteuersenkung Eins zu Eins an Sie weiter.
Art Nr.: 895250
    1 Sterne
    0
    2 Sterne
    0
    3 Sterne
    0
    4 Sterne
    1
    5 Sterne
    1
Spohr Wildwechsel Rot

Spohr Wildwechsel Rot

2017, Rotwein, Deutschland, trocken

Jahrgänge können abweichen!

Christian Spohr stellt mit dem "Wildwechsel" eine wilde Rotweincuvée der bekanntesten roten Rebsorten der Region vor. Heimische Früchte werden von eleganten Röstnoten begleitet und finden im lagen Abgang ihre Vollendung. Genießertipp!


Abfüller/ Hersteller/ Lebensmittelunternehmer:
Weingut Spohr, Abenheim, Welschgasse 3, 67550 Worms

9,73 € *
Inhalt: 0.75 l (12,97 € / l)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

(enthält Sulfite)

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-5 Werktage

Weingut Spohr - dieser Name steht für die Liebe zum Wein. Hohe Qualitätsansprüche, gepaart mit... mehr
Spohr Wildwechsel Rot
Weingut Spohr - dieser Name steht für die Liebe zum Wein. Hohe Qualitätsansprüche, gepaart mit Weinerfahrung und Kreativität, machen diesen Winzer so interessant. Hier wird das Außergewöhnliche gesucht. Doch was zeichnet die Spohrs aus? Die Liebe zu ihrer Heimat. Diese soll sich auch in den Weinen widerspiegeln - der Boden, das Klima, die Reben und die Menschen - eben alles, was einen Weincharakter prägt. Dies wurde auch vom renommierten Weinführer Gault Millau mit der ersten Traube besonders anerkannt. Nun stellt das Weingut eine echte Neuheit vor, den Wildwechsel aus dem hervorragenden Jahrgang 2012! Eine wilde Rotweincuvée aus dem rheinhessischen Abenheim. Die bekanntesten Rotweinrebsorten der Region wurden für diese vielschichtige Komposition verwendet und zum Teil im großen Eichholzfass ausgebaut. Heimische Waldfrüchte werden von eleganten Röstnoten begleitet und finden im lagen Abgang ihre Vollendung. Genießertipp!

Restsüße

5.2g/l

Optimale Trinkreife

1-3 Jahre

Säuregehalt

5g/l

Alkoholgehalt

13% vol

Trinktemperatur

17°C

BEWERTUNGEN
4.25 von 5 Sternen
    1 Sterne
    0
    2 Sterne
    0
    3 Sterne
    0
    4 Sterne
    1
    5 Sterne
    1
Bewertung schreiben >
2 Bewertungen

Dieser Wein ist überhaupt nicht trocken! Kann ihn nur empfehlen.

12.05.2020

14.10.2015

Zum Abendlichen Wein auf der Terrasse ist der Wein nicht geeignet. Als Essensbegleiter aber sehr wohl.

Bei mir war es Kartoffelgratin, und ich kann mir keinen bessern Wein zu diesem Gericht vorstellen.

Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

PASST ZU
Wild

Altdeutscher Rehrücken

Für 4 Personen

Den Rehrücken (2kg) waschen und trocken tupfen. Anschließend Wachholderbeeren in einem Mörser zerstoßen und das Fleisch damit einreiben. Dann mit Speckscheiben belegen.

1 Bund Suppengemüse waschen, putzen und grob zerkleinern. Mit Lorbeerblättern, Pfeffer- und Senfkörnern in einen Bräter geben und den Rehrücken darauf legen. Im vorgeheizten Backofen etwa 60-70 Minuten bei 200°C schmoren lassen.

Nach 20 Minuten etwas Rotwein darüber gießen. Das alle 10 Minuten wiederholen.

3 Äpfel waschen, halbieren und die Kerngehäuse entfernen. 30g Butter und Weißwein erhitzen und die Äpfel darin 5 Minuten dünsten. Mit Preiselbeerkompott füllen und warm stellen.

Speck vom Rehrücken entfernen und den Braten warm stellen. Bratensatz durchsieben und aufkochen. 100g Crème Fraîche und 2 EL Saucenbinder einrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Rotweinsauce und gefüllte Äpfel zum Rehrücken servieren.

Zubereitungszeit: ca. 55 Minuten

Wildschweinragout mit Kastanien

Für 4 Personen

3 Zwiebeln und 3 Knoblauchzehen hacken. Im Bräter einen Esslöffel Gänseschmalz und die Zwiebeln andünsten, aber nicht bräunen. Zum Schluss den Knoblauch kurz mitdünsten, aus dem Fett nehmen und beiseite stellen.

1kg Fleisch in 2 cm lange Würfel schneiden und in Mehl wenden. Das restliche Fett in den Bräter geben und die Fleischwürfel darin anbraten. Nach Bedarf Wein angießen und einen Bund Kräuter zugeben. Schließlich noch mit Salz und Pfeffer würzen.
(Junges Wildschwein ist in 1½ Stunden gar, das Fleisch älterer Tiere braucht bis zu 3 Stunden.)

450g Kastanien in kaltem Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Ca. 2 Minuten kochen lassen. Anschließend abschütten und die Haut abziehen.

Etwa 45 Minuten vor Ende der Garzeit die Kastanien dem Fleisch zufügen. Die Sauce wird durch die Kastanien sämig und braucht nicht angedickt zu werden.

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde