Art Nr.: 900415
Spohr, Blanc de Noirs, Rheinhessen
-10%

Spohr

Blanc de Noirs, Rheinhessen

2018, Weißwein, Deutschland, trocken

Blanc de Noir ist im Trend! Christian Spohr hat hier einen frischen, dezent nach Melone und Birne duftenden Wein produziert, der das Potenzial zum Bestseller hat. Kaum zu glauben, dass dieser Wein aus roten Trauben gekeltert wurde. Passt zu: Huhn, Fisch, Salaten.


Abfüller/ Hersteller/ Lebensmittelunternehmer:
Weingut Spohr, Abenheim, Welschgasse 3, 67550 Worms

7,19 € * statt 7,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

0,7500 Ltr (9,59 €/l.)   (enthält Sulfite)

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-5 Werktage

Weingut Spohr - dieser Name steht für die Liebe zum Wein. Hohe Qualitätsansprüche, gepaart mit... mehr
Spohr, Blanc de Noirs, Rheinhessen
Weingut Spohr - dieser Name steht für die Liebe zum Wein. Hohe Qualitätsansprüche, gepaart mit Weinerfahrung und Kreativität, machen diesen Winzer so interessant. Was ihn auszeichnet? Die Liebe zu seiner Heimat. Diese soll sich auch in seinen Weinen widerspiegeln - der Boden, das Klima, die Rebe und die Menschen - eben alles, was einen Weincharakter prägt. Dies wurde auch vom Gault Millau anerkannt, hier zählt das Weingut zu den empfehlenswerten Betrieben.

Restsüße

6,4

Optimale Trinkreife

1-3 Jahre

Säuregehalt

5,4

Alkoholgehalt

11,5

Trinktemperatur

9°C

BEWERTUNGEN
Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

PASST ZU
Geflügel Schwein

Amerikanisches Schweinesteak

Für 4 Personen

4 Tomaten waschen, trocken tupfen, kreuzförmig einritzen, mit heißem Wasser übergießen und beiseite stellen. Eine Gewürzgurke in Scheiben schneiden.

Für die Sauce etwas Öl und 6 EL Ketchup verrühren, dann nach belieben Paprikapulver, Pfeffer und den Senf zugeben und glatt rühren. Bis zum Servieren beiseite stellen.

4 Schweinesteaks waschen und gut mit Küchenkrepp abtupfen. Anschließend mit Öl einpinseln, salzen und pfeffern. In eine heiße Pfanne legen und etwa 10 Minuten von beiden Seiten braun anbraten.

Auf jedes Steak einen Klacks Sauce geben, mit den Tomatenstücken, der Gewürzgurke und Petersilie garniert, servieren.
Restliche Sauce separat auftragen.

Dazu passen Pommes Frites und grüner Salat.

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Hackfleischpizza

Für 4 Personen

700g Hackfleisch, 2 Eier, 100ml Semmelmehl, Salz und Pfeffer vermischen. Durchgewirktes Hackfleisch auf ein sehr gut gefettetes Blech mit hohem Rand geben.

2 Zwiebeln würfeln und 2-3 Paprikaschoten in Rauten schneiden. Zwiebeln, Paprika, ca. 1 Becher Schmand, etwas Zigeuner-Sauce, Öl und 2 EL Ketchup vermengen und diese Masse über das Hackfleisch geben.

Bei 180°C Umluft ca. 45 Minuten backen.

Zubereitungszeit: ca. 55 Minuten

Schweinelende à la Crème

Für 4 Personen

Eine Schweinelende in Scheiben schneiden, pfeffern und salzen. 4 Schalotten und 4 Knoblauchzehen würfeln. 150g Champignons grob schneiden. Die Lendenscheiben in Butter und Olivenöl rasch anbraten, aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

Anschließend die Zwiebel-, Knoblauch- sowie 100g Speckwürfel und die Champignons im restlichen Fett anbraten. Mit einem Glas Wein ablöschen und ca. 500ml Sahne zugeben. Etwas einköcheln lassen und das Fleisch wieder hinzufügen. Ca. 10 Min. auf kleinster Stufe ziehen lassen. Zum Schluss mit Petersilie garnieren.

Dazu passen Knödel.

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten

Gefüllte Hähnchenbrust

Für 4 Personen

Die Hühnerbrust an den Seiten zu "Taschen" einschneiden und beiseite legen. Aus dem gehackten Basilikum, geriebenen Parmesan, gepresstem Knoblauch, den gerösteten und gehackten Pinienkernen und dem Öl eine cremige Paste rühren und diese in die Taschen füllen. Mit Zahnstochern verschließen.

Im Anschluss die Tomaten häuten und in Würfel schneiden, die Zwiebeln wiederrum klein hacken. Beides in eine feuerfest und mikrowellengeeignete Form geben, mit instant Hühner-/Gemüsebrühenpulver bestreuen und 10 Minuten bei 600 Watt garen.

Parallel dazu die Hühnerbrüste auf beiden Seiten scharf anbraten. Das Fleisch auf die Tomaten-Zwiebel-Masse legen und nochmals 10 min bei 600 Watt garen.
Macht man dieses Gericht im Ofen, dauert es 2 x 30 Min bei 160°C.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Hähnchen-Curry mit Äpfeln

Für 4 Personen

350g Hähnchenbrustfilet waschen und würfeln. Eine Zwiebel in dünne Ringe schneiden. 5 kleine Äpfel schälen, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Zwiebeln und Hähnchenbrust im Butterschmalz anbraten, die Äpfel zugeben und kurz mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und 3 TL Curry würzen. 1 EL Mehl darüber streuen, 0,25 Liter Hühnerbrühe angießen, alles umrühren und auf kleiner Flamme kochen lassen, bis die Apfelstücke gar sind.

Zwischenzeitlich 250g Reis mit der doppelten Menge Wasser und 2 TL Curry aufsetzen und quellen lassen, bis er gar ist.

2 EL gehackte Mandeln in einer separaten Pfanne ohne Öl anrösten und vom Herd nehmen.
Wenn die Äpfel gar sind, 200g Sahne in die Hähnchenpfanne geben, abschmecken, den Curry-Reis und die gerösteten Mandeln zugeben und unterrühren.

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten

Fasan mit Äpfeln und Maronen

Für 4 Personen

Den Fasan innen und außen salzen. Dann die Flügel und Keulen festbinden und mit Speck umwickeln. Etwa 1 Stunde gar braten, dabei mit heißem Wasser begießen. Danach den Fasan aus dem Topf nehmen. Fäden entfernen und auf einer vorgewärmten Platte anrichten.

300g Maronen 5 Minuten in der Fleischbrühe kochen. Etwas Zucker dazugeben und darin glasieren. 500g Äpfel schälen und in 6 Schnitze teilen. Dann 8 Minuten in einer Pfanne mit Butter schwenken.

Den Fasan mit Maronen und Äpfeln garnieren. Mit einer Sauce aus 200ml Apfelwein, 2cl Calvados, 125ml Sahne und etwas Pfeffer servieren. Sauce evtl. mit Speisestärke binden.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Entenbrust auf Rucolasalat

Für 4 Personen

Die weiße Haut der 400g Entenbrust rautenförmig einschneiden. Von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. Die Entenbrust mit der Hautseite nach unten in die Pfanne legen und bei kleiner bis mittlerer Hitze etwa 15 Minuten braten. Fleisch wenden und weitere 5 Minuten braten.

Essig, Öl und 1 EL vom ausgetretenen Entenfett verrühren. Marinade mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. 250g Kirschtomaten halbieren, 40g Parmesan mit dem Sparschäler in feine Scheiben hobeln.

Die noch warme Entenbrust schräg in dünne Scheiben schneiden. 240g Rucola und Tomaten auf Tellern verteilen und das Fleisch darauf anrichten. Mit Parmesan bestreuen. Marinade kurz vor dem Servieren darüber träufeln.

Dazu Baguette reichen.

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten

Perlhuhn in Weißwein

Für 4 Personen

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Das Perlhuhn in vier Teile zerlegen, salzen und pfeffern. Eine Zwiebel schälen und vierteln, zwei Zehen Knoblauch halbieren und 8 große Kartoffeln schälen.
Zwiebel, Knoblauch, etwas Rosmarin und Salbei in eine feuerfeste Kasserolle geben. Darauf die Perlhuhnteile mit der Haut nach unten legen. Dann die Kartoffeln um das Fleisch legen und Butter als auch Öl dazugeben. Die Kasserolle in den Backofen stellen.

Wenn das Fett nach etwa 15 Minuten zu brutzeln beginnt, 250ml Wein und die Hälfte der Hühnerbrühe 125ml angießen.
Nach etwa 40 Minuten Kartoffeln und Fleisch wenden, gegebenenfalls die restliche Brühe angießen. Nach einer Schmorzeit von 90 Minuten sollte nur noch das Bratfett vorhanden sein.

Perlhuhn und Kartoffeln auf einer Platte anrichten und warm halten. Die Sauce durch ein Sieb passieren und separat servieren.

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten

Gänsebraten nach Mecklenburger Art

Für 6 Personen

Die bratfertige Gans innen und außen mit Salz, Pfeffer und Beifuß einreiben. 300g Backpflaumen, 300g Apfel, 2 EL Zucker, 2 EL Brot und 50g Speck mischen und die Gans damit füllen, anschließend zunähen.

Etwas Wasser in den Bräter gießen, die Gans hineinlegen und im Ofen bei 180 Grad ca. 1 Stunde braten. Ab und zu mit dem Bratenfond begießen und die Gans drehen.

Ist die Gans fast fertig, Honig mit Bier vermischen und die Gans damit einpinseln. Anschließend fertig braten.
Herausnehmen und aus dem Fond wie gewohnt die Sauce herstellen. Die Gans teilen und die Füllung rundherum anrichten.

Dazu passen süßlich abgeschmeckte Klöße und Rotkohl.

Zubereitungszeit: ca. 3 Stunden

Truthahnschnitzel

Für 4 Personen

Schnitzel unter fließendem Wasser kurz abspülen und mit Küchenkrepp gut abtupfen. Danach mit Pfeffer und Paprikapulver einreiben.

Margarine in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel hineinlegen. Auf jeder Seite 5 Minuten braten, herausnehmen und dann warm stellen.

Dosen-Ananas mit der Hälfte des Dosensaftes zum Bratfond geben und alles mit Curry, Salz, Zitronensaft, Zucker und einem Schuss Sojasauce würzig abschmecken.

Schnitzel nochmals kurz in die Sauce legen, dann auf vorgewärmten Teller anrichten. Mit der Sauce begießen und mit Cognac-Kirschen dekorativ garnieren. Sofort heiß servieren.

Dazu passen Reis und grüner Salat mit Vinaigrette.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Möhren-Blumenkohl-Eintopf

Für 4 Personen

250g Möhren, 125g Kartoffeln und eine viertel Sellerieknolle schälen und klein schneiden. 1 Stange Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. Anschließend einen halben Kopf Blumenkohl waschen und in Röschen teilen. Eine halbe Zwiebel schälen, würfeln und zusammen mit ca. 200g Hackfleisch in einem Topf mit heißem Öl anbraten. Möhren, Kartoffeln, Sellerie und Lauch dazugeben, die Brühe zugießen und ca. 1 Stunde köcheln lassen. Den Blumenkohl ca. 1/2 Stunde vor Ende der Garzeit zufügen. Mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken.

Petersilie waschen, trocken tupfen und hacken. Kurz vor dem Servieren über den Eintopf streuen.

Dazu passt Baguette mit Kräuterbutter.

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde 25 Minuten

Brasilianische Pasteten

Für 4 Personen (20 Stück)

500g Mehl, 1 Eigelb, 125g Butterschmalz, eine brise Salz und 200ml Wasser zu einem glatten, geschmeidigen Teig verarbeiten. Ein Stunde kühl stellen.

Für die Füllung 1 EL Öl erhitzen und eine klein gehackte Zwiebel, eine gepresste Knoblauch-Zehe und 3 EL Tomatenmark kurz darin andünsten. 300g Hackfleisch zufügen und anbraten. Mit 1 TL Salz und 1/2 TL Pfeffer würzen, zuletzt die gehackte Petersilie untermischen.

Den Teig dünn ausrollen und mit einem Glas ca. 10 cm große Kreise ausstechen. 1 EL Füllung darauf geben und mit einer Scheibe Ei und/oder einer Olive belegen und zusammenklappen. Die Teigtaschen mit einer Gabel zusammendrücken, bis die typischen Rillen entstehen.

In heißem Öl frittieren.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Hähnchenbrust à l'orange

Für 2 Personen

Schalotten abziehen und fein hacken. Die Hähnchenbrust-Filets in große Würfel schneiden und hauchdünn mit Mehl bestäuben. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen und das Fleisch bei kräftiger Hitze rundherum goldbraun anbraten. Die Hitze auf kleinste Stufe zurückschalten, die Schalotten hinzufügen und weich dünsten. Curry darüber stäuben und die Vino-Gewürzmischung Exotico zugeben. Mit dem Orangensaft und der Brühe ablöschen. Zugedeckt ca. 5 Min. schmoren.
Das Fleisch herausnehmen und warm halten. Den Sud offen um die Hälfte einkochen. Orange schälen und von der weißen Haut befreien und in Stücke schneiden. Crème double in den Sud rühren.
Mit Salz, Pfeffer und Exotico abschmecken.
Das Fleisch auf Tellern anrichten und mit der Soße überziehen. Mit Orangenstückchen verzieren. Kann auch mit Minzeblättern verziert werden.

Dazu können Sie Langkornreis oder Baguette servieren.

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Gegrilltes Schweinefleisch in Zitronen-Minz-Marinade

Für 4 Personen

Schweinefleisch pfeffern und in ein flaches Behältnis legen. Für die Marinade Minze, Knoblauch udn Zwiebeln fein hacken und mit Zitronensaft und Olivenöl mischen. Anschließend über das Fleisch geben und abgedeckt ca. 6-8 Stunden in den Kühlschrank stellen. Das Fleisch zwischendurch wenden. Grill vorheizen, auf jeder Seite 5-6 Minuten grillen und zum Schluss salzen.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Gulasch mit Kassler-Gemüse

Für 4 Personen

Gulasch und gehackte Zwiebeln in 2 EL Öl scharf anbraten, würzen und mit 375 ml heißem Wasser ablöschen. Abgedeckt 40 min schmoren lassen. Kassler in Würfel schneiden, Brokkoli in Röschen teilen und Champignons entstielen. Kassler in 1 EL Öl kurz anbraten. Mit 1/2 Liter Wasser ablöschen und aufkochen. Geputztes Gemüse zufügen und das Ganze 12 min schmoren. Kassler und Gemüse mit Flüssigkeit zum Gulasch geben. Dill unterrühren und mit Crème fraîche verfeinern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Soßenbinder andicken

Zubereitungszeit: 45 Minuten