Art Nr.: 910851
Fibonacci Verdeca-Fiano, Puglia IGP

Fibonacci Verdeca-Fiano

Puglia IGP

2018, Weißwein, Italien, trocken

Fruchtig-frischer Weißwein aus Apulien aus den regionalen Rebsorten Verdeca und Fiano. Süditalien pur! Passt zu Huhn, Fisch, Salat.


Abfüller/ Hersteller/ Lebensmittelunternehmer:
V.D.S. s.r.l., Manduria (Ta) Italy stab. di Acerenza (Pz)

6,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

0,7500 Ltr (9,32 €/l.)   (enthält Sulfite)

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-5 Werktage

"Phi Φ oder das Geheimnis des 'Goldenen Schnitts'. Leonardo Fibonacci war Ende des 12.... mehr
Fibonacci Verdeca-Fiano, Puglia IGP
"Phi Φ oder das Geheimnis des 'Goldenen Schnitts'. Leonardo Fibonacci war Ende des 12. Jahrhunderts Vordenker und Mathematiker in Pisa. Ihm zu Ehren wurde dieser faszinierende Wein kreiert. Das Schneckengehäuse im Hintergrund des Etiketts erinnert daran, dass der Mathematiker auch einen sinnlichen Zusammenhang von Mathematik und den geometrischen Formen in der Natur sah. Die ungewöhnliche Cuvée aus den apulischen, nur regional angebauten Weißwein Rebsorten Verdeca und Fiano, kommt mit fruchtig-frischen Aromen daher. Er bleibt lange am Gaumen und hat ein sehr feines Zitrus Finish. Der Wein ist ein weiteres Projekt vom 'Flying Winemaker' Dennis Verdecchia, einem der besten Önologen der Region. Sein Fibonacci aus Sangiovese und Negroamaro ist der rote Bruder dieses außergewöhnlichen Weißweines. Der Wein passt gut zu Gerichten mit hellem Fleisch wie Huhn, Fisch und Meeresfrüchten oder knackigen Salaten.

Restsüße

4,4

Optimale Trinkreife

1-2 Jahre

Säuregehalt

5,9

Alkoholgehalt

13,0

Trinktemperatur

9°C

BEWERTUNGEN
Bewertung schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

PASST ZU
Geflügel Mediterrane Küche Vegetarisch

Feta vom Grill

Für 4 Personen

150g Schafskäse auf Alufolie legen und mit ein wenig Olivenöl beträufeln. Dann mit Gewürzen verfeinern.

Anschließend Tomatenscheiben, Zwiebelringe und die in Scheiben geschnittenen Oliven auf den Schafskäse legen und die Alufolie möglichst mit einem kleinen Luftraum verschließen.

Auf dem Holz-/Kohle-Grill max. 10 Minuten backen.

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten

Champignon-Frikadelle

Für 4 Personen

500g Champignons putzen und abreiben. Anschließend mit Wasser abspülen und in feine Würfel schneiden oder hacken. 2 Schalotten abziehen und ebenfalls fein würfeln.

2EL Öl erhitzen und die Schalottenwürfel glasig andünsten. Die Pilzwürfel dazugeben und mitdünsten. Ein Brötchen in Wasser einweichen lassen und ausdrücken. Eine halbe Zehe Knoblauch abziehen, fein hacken und mit den gedünsteten Champignons, dem Brötchen und einem Ei vermengen. Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Majoranblättchen würzen.

Aus der Masse Frikadellen formen und in Semmelbröseln wenden. Öl in der Pfanne erhitzen und die Frikadellen darin von beiden Seiten etwa 8 Minuten knusprig braun anbraten.

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten

Brokkoli-Crèmesuppe

Für 4 Personen

600g Brokkoli grob zerkleinern und einige Röschen beiseite legen. 1 EL Butter in einem Suppentopf erhitzen, den Brokkoli und eine Zwiebel (kleingehackt) darin 5 Minuten dünsten.

Zusätzlich 2 Zehen Knoblauch schälen und dazudrücken. Die Brühe und die Sahne hinzugeben und aufkochen lassen. Zugedeckt 15 Minuten köcheln lassen.

Die Suppe mit einem Stab-/Mixer fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Oregano kräftig würzen. Die zurückgehaltenen Brokkoliröschen in die Suppe geben und auf Tellern servieren.

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Tortellini-Suppe

Für 4 Personen

3 Karotten schälen und in feine Scheiben hobeln. Im Topf leicht andünsten. Währenddessen Austernsoße zugeben. Kurz andünsten lassen und dann ein wenig Wasser hinzugeben, sodass die Karotten bedeckt sind.

Ca. 1-1,5 TL Brühpulver einrühren und 5 Minuten köcheln lassen. So nehmen die Karottenscheiben das Aroma der Soße und des Brühpulvers an und die Suppe bekommt eine schöne Farbe.

Restliches Wasser hinzugeben. Tortellini dazu und so lange ziehen lassen, bis sie gar sind.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Antipasti

Für 4 Personen

Rote und gelbe Paprikaschote halbieren, Kerne und weiße Innenhäute entfernen. Anschließend waschen und vierteln. Zucchini waschen und in Scheiben schneiden.
Champignons putzen, halbieren und alles zusammen nach und nach in Öl ca. 5 Minuten anbraten.

Knoblauchzehe schälen, klein schneiden und mit etwas Thymian, Oregano und Pfeffer würzen.

Gemüse in einer flachen Auflaufform anrichten, Fond darüber gießen und 2-3 Stunden kalt stellen.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Tomate-Mozzarella-Salat

Für 4 Personen

8 Tomaten waschen und achteln. 4 Packungen Mozzarella in kleine Rechtecke und 2 Zwiebeln in dünne Ringe schneiden.

In einer Schüssel Essig, Öl und Wasser vermischen und mit Pfeffer, Salz und Kräutern nach Belieben würzen. Anschließend Tomaten, Mozzarella und Zwiebeln dazugeben und kräftig mischen.

Dazu genießen Sie Baguette.

Blumenkohl-Kräuter-Ragout

Für 4 Personen

750g Kartoffeln mit der Schale in kochendem Wasser 20 Minuten garen. 1 Blumenkohl in kleine Röschen schneiden und in 1 Liter kochendem Salzwasser 10 Minuten garen. Blumenkohl abtropfen lassen, das Garwasser dabei auffangen.

4 Eier wachsweich kochen. Kartoffeln abgießen, abschrecken und pellen.

90g Butter erhitzen und 90g Mehl darin anschwitzen. Gemüsewasser und 130ml Milch unter Rühren nach und nach angießen. Aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und mit den Kräutern zu der Soße geben. Mit Brühe und Pfeffer würzen. Blumenkohl, Eier und Kartoffeln in der Soße erwärmen.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Gefüllte Hähnchenbrust

Für 4 Personen

Die Hühnerbrust an den Seiten zu "Taschen" einschneiden und beiseite legen. Aus dem gehackten Basilikum, geriebenen Parmesan, gepresstem Knoblauch, den gerösteten und gehackten Pinienkernen und dem Öl eine cremige Paste rühren und diese in die Taschen füllen. Mit Zahnstochern verschließen.

Im Anschluss die Tomaten häuten und in Würfel schneiden, die Zwiebeln wiederrum klein hacken. Beides in eine feuerfest und mikrowellengeeignete Form geben, mit instant Hühner-/Gemüsebrühenpulver bestreuen und 10 Minuten bei 600 Watt garen.

Parallel dazu die Hühnerbrüste auf beiden Seiten scharf anbraten. Das Fleisch auf die Tomaten-Zwiebel-Masse legen und nochmals 10 min bei 600 Watt garen.
Macht man dieses Gericht im Ofen, dauert es 2 x 30 Min bei 160°C.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Hähnchen-Curry mit Äpfeln

Für 4 Personen

350g Hähnchenbrustfilet waschen und würfeln. Eine Zwiebel in dünne Ringe schneiden. 5 kleine Äpfel schälen, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Zwiebeln und Hähnchenbrust im Butterschmalz anbraten, die Äpfel zugeben und kurz mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und 3 TL Curry würzen. 1 EL Mehl darüber streuen, 0,25 Liter Hühnerbrühe angießen, alles umrühren und auf kleiner Flamme kochen lassen, bis die Apfelstücke gar sind.

Zwischenzeitlich 250g Reis mit der doppelten Menge Wasser und 2 TL Curry aufsetzen und quellen lassen, bis er gar ist.

2 EL gehackte Mandeln in einer separaten Pfanne ohne Öl anrösten und vom Herd nehmen.
Wenn die Äpfel gar sind, 200g Sahne in die Hähnchenpfanne geben, abschmecken, den Curry-Reis und die gerösteten Mandeln zugeben und unterrühren.

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten

Fasan mit Äpfeln und Maronen

Für 4 Personen

Den Fasan innen und außen salzen. Dann die Flügel und Keulen festbinden und mit Speck umwickeln. Etwa 1 Stunde gar braten, dabei mit heißem Wasser begießen. Danach den Fasan aus dem Topf nehmen. Fäden entfernen und auf einer vorgewärmten Platte anrichten.

300g Maronen 5 Minuten in der Fleischbrühe kochen. Etwas Zucker dazugeben und darin glasieren. 500g Äpfel schälen und in 6 Schnitze teilen. Dann 8 Minuten in einer Pfanne mit Butter schwenken.

Den Fasan mit Maronen und Äpfeln garnieren. Mit einer Sauce aus 200ml Apfelwein, 2cl Calvados, 125ml Sahne und etwas Pfeffer servieren. Sauce evtl. mit Speisestärke binden.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Entenbrust auf Rucolasalat

Für 4 Personen

Die weiße Haut der 400g Entenbrust rautenförmig einschneiden. Von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. Die Entenbrust mit der Hautseite nach unten in die Pfanne legen und bei kleiner bis mittlerer Hitze etwa 15 Minuten braten. Fleisch wenden und weitere 5 Minuten braten.

Essig, Öl und 1 EL vom ausgetretenen Entenfett verrühren. Marinade mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. 250g Kirschtomaten halbieren, 40g Parmesan mit dem Sparschäler in feine Scheiben hobeln.

Die noch warme Entenbrust schräg in dünne Scheiben schneiden. 240g Rucola und Tomaten auf Tellern verteilen und das Fleisch darauf anrichten. Mit Parmesan bestreuen. Marinade kurz vor dem Servieren darüber träufeln.

Dazu Baguette reichen.

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten

Perlhuhn in Weißwein

Für 4 Personen

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Das Perlhuhn in vier Teile zerlegen, salzen und pfeffern. Eine Zwiebel schälen und vierteln, zwei Zehen Knoblauch halbieren und 8 große Kartoffeln schälen.
Zwiebel, Knoblauch, etwas Rosmarin und Salbei in eine feuerfeste Kasserolle geben. Darauf die Perlhuhnteile mit der Haut nach unten legen. Dann die Kartoffeln um das Fleisch legen und Butter als auch Öl dazugeben. Die Kasserolle in den Backofen stellen.

Wenn das Fett nach etwa 15 Minuten zu brutzeln beginnt, 250ml Wein und die Hälfte der Hühnerbrühe 125ml angießen.
Nach etwa 40 Minuten Kartoffeln und Fleisch wenden, gegebenenfalls die restliche Brühe angießen. Nach einer Schmorzeit von 90 Minuten sollte nur noch das Bratfett vorhanden sein.

Perlhuhn und Kartoffeln auf einer Platte anrichten und warm halten. Die Sauce durch ein Sieb passieren und separat servieren.

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten

Gänsebraten nach Mecklenburger Art

Für 6 Personen

Die bratfertige Gans innen und außen mit Salz, Pfeffer und Beifuß einreiben. 300g Backpflaumen, 300g Apfel, 2 EL Zucker, 2 EL Brot und 50g Speck mischen und die Gans damit füllen, anschließend zunähen.

Etwas Wasser in den Bräter gießen, die Gans hineinlegen und im Ofen bei 180 Grad ca. 1 Stunde braten. Ab und zu mit dem Bratenfond begießen und die Gans drehen.

Ist die Gans fast fertig, Honig mit Bier vermischen und die Gans damit einpinseln. Anschließend fertig braten.
Herausnehmen und aus dem Fond wie gewohnt die Sauce herstellen. Die Gans teilen und die Füllung rundherum anrichten.

Dazu passen süßlich abgeschmeckte Klöße und Rotkohl.

Zubereitungszeit: ca. 3 Stunden

Truthahnschnitzel

Für 4 Personen

Schnitzel unter fließendem Wasser kurz abspülen und mit Küchenkrepp gut abtupfen. Danach mit Pfeffer und Paprikapulver einreiben.

Margarine in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel hineinlegen. Auf jeder Seite 5 Minuten braten, herausnehmen und dann warm stellen.

Dosen-Ananas mit der Hälfte des Dosensaftes zum Bratfond geben und alles mit Curry, Salz, Zitronensaft, Zucker und einem Schuss Sojasauce würzig abschmecken.

Schnitzel nochmals kurz in die Sauce legen, dann auf vorgewärmten Teller anrichten. Mit der Sauce begießen und mit Cognac-Kirschen dekorativ garnieren. Sofort heiß servieren.

Dazu passen Reis und grüner Salat mit Vinaigrette.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Reis-Gemüsepfanne

Für 4 Personen

200g Reis in 400 ml kochendes Salzwasser geben und bei schwacher Hitze zugedeckt ca. 20 Minuten bei Langkornreis bzw. 40 Minuten bei Naturreis quellen lassen.

Inzwischen 800g Spitzkohl putzen, vierteln, Strunk herausschneiden und in grobe Stücke schneiden. Eine Zwiebel und 2 Zehen Knoblauch abziehen und fein würfeln. 250g Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. 400g Tomaten waschen, Strunk entfernen und in grobe Stücke schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin glasig andünsten. Knoblauch und Kohl zufügen und ca. 5 Minuten unter Wenden anbraten. Tomatenwürfel hinzugeben und kurz mit anbraten. Mit Paprikapulver würzen und mit Gemüsebrühe ablöschen.
Zugedeckt ca. 10 Minuten bei schwacher Hitze schmoren lassen.

Inzwischen Schmand und Stärke glatt rühren und zur Brühe geben, nochmals aufkochen und abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Reis in einem Schälchen mit Paprika bestreut servieren. Gemüsepfanne mit einem Klecks Schmand, mit Paprika bestreut und mit Basilikum garniert, dazu reichen.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Brokkoli-Pizza

Für 4 Personen

400g Mehl, etwas Salz und 1 Packung Hefe in einer Rührschüssel mischen. 300ml lauwarmes Wasser und 2 EL Öl zufügen und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Zugedeckt ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

In der Zwischenzeit 600g Brokkoli putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. In kochendem Salzwasser ca. 8 Minuten garen, danach abtropfen lassen. 400g Champignons putzen und in dicke Scheiben schneiden. In einer eingefetteten Pfanne bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und auf ein gefettetes Backblech legen.

300g Crème Fraîche verrühren und mit Oregano, Salz und Pfeffer würzen. Den Pizzaboden damit bestreichen. Brokkoli und Champignons darauf verteilen. Käse darüber streuen. Mit restlichem Olivenöl beträufeln.
Im Backofen (E-Herd 200°C, Umluft 175°C, Gas Stufe 3) 25-30 Minuten backen. In Stücken servieren.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Spätzle Aglio e Olio

Für 2 Portionen

Spätzle nach Packungsanweisung kochen. Peperoni einritzen, entkernen und fein hacken. Knoblauchzehen klein schneiden. Petersilie abzupfen und grob hacken. Schale von der Zitrone in feinen Streifen abschaben. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch und Peperoni zugeben und kurz andünsten. Petersilie und Zitronenschale zugeben, mit Salz würzen. Spätzle abgießen und tropfnass in das Öl geben. Durchmischen und vor dem Servieren kräftig mit der Vino-Gewürzmischung Verdano würzen.

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Hähnchenbrust à l'orange

Für 2 Personen

Schalotten abziehen und fein hacken. Die Hähnchenbrust-Filets in große Würfel schneiden und hauchdünn mit Mehl bestäuben. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen und das Fleisch bei kräftiger Hitze rundherum goldbraun anbraten. Die Hitze auf kleinste Stufe zurückschalten, die Schalotten hinzufügen und weich dünsten. Curry darüber stäuben und die Vino-Gewürzmischung Exotico zugeben. Mit dem Orangensaft und der Brühe ablöschen. Zugedeckt ca. 5 Min. schmoren.
Das Fleisch herausnehmen und warm halten. Den Sud offen um die Hälfte einkochen. Orange schälen und von der weißen Haut befreien und in Stücke schneiden. Crème double in den Sud rühren.
Mit Salz, Pfeffer und Exotico abschmecken.
Das Fleisch auf Tellern anrichten und mit der Soße überziehen. Mit Orangenstückchen verzieren. Kann auch mit Minzeblättern verziert werden.

Dazu können Sie Langkornreis oder Baguette servieren.

Zubereitungszeit: 45 Minuten