Jetzt Osterangebote entdecken!
Fragen zu Ihrer Bestellung? 0941 46 110 188 (mo-fr 10:00 bis 18:00, sa 10:00 - 16:00)
Menü
Mehr anzeigen

Sekt & Champagner

Sekt und Champagner gehören zu jedem speziellen Anlass dazu.

Unterschied zwischen Sekt und Champagner

Während Deutscher Schaumwein gerne aus einem Riesling gewonnen wird, entsteht das französische Edelgetränk traditionell aus Rebsorten wie Pinot Meunier, Pinot Noir oder Chardonnay. Dabei stammen Grundwein und Dosage aus nur einem Anbaugebiet, die dem Qualitätsprodukt einen eigenen Charakter verleihen. Hundert Kilometer nordöstlich von Paris finden die Trauben für die Champagner-Herstellung in einem kühlen Klima, sowie auf kreidigem Untergrund optimale Bedingungen. Doch nur das perlende Getränk, das in der Champagne produziert wurde, darf die markenrechtlich geschützte Bezeichnung tragen und muss nach einem streng reglementierten Verfahren (Méthode champenoise) hergestellt sein. Neben Handlese und Flaschengärung dürfen nur Verschlüsse aus Naturkorken verwendet werden. Im Vergleich dazu wird ein Sekt häufiger mit Plastik verschlossen.

Wie Sekt und Champagner ihren edlen Charakter entfalten

Für viele Menschen ist es eine Frage des Stils, ihren Gästen zur Begrüßung ein Glas Sekt als Aperitif anzubieten. Anders als in Frankreich gehört das noble Getränk hierzulande noch nicht lange zur Tradition. Welches Produkt Sie bevorzugen, hängt ganz von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Wer feiert, verbindet die Exklusivität des Augenblicks gerne mit einem hochwertigen Getränk wie dem Champagner. In jedem Fall sollten Sie den Aperitif bei einer Temperatur von 7 bis 9 Grad servieren. Doch die Auswahl muss auch auf das nachfolgende Menü abgestimmt sein. So ist ein kaltes Getränk vor einer heißen Suppe nicht empfehlenswert. Beliebte Klassiker wie ein Sekt mit frischgepresstem Orangensaft oder ein Kir Royal eignen sich aufgrund ihres Fruchtaromas nicht, wenn anschließend ein trockener Wein zum Essen gereicht werden soll. In der Regel gilt: je spritziger der Aperitif, umso leichter die Vorspeise.

Übersteigt ein Perlwein bei 20 Grad Zimmertemperatur einen Druck von 3 Bar und besitzt mehr als 10 Volumenprozent Alkohol, dann wird das Genussmittel in Deutschland als Sekt bezeichnet. Die Italiener nennen ihren Schaumwein Spumante, in Spanien ist es ein Cava. Mancher Weinliebhaber möchte die feinen Aromen vor dem Trinken mit der Nase erfassen. So duftet ein Champagner aus Pinot Meunier nach Veilchen, Jasmin, Rose, Vanille, oder Pfeffer. Ein Pinot Noir zeichnet sich durch eine fruchtige Fülle aus. Und der Chardonnay erinnert oft an Banane. Hefige oder brotige Aromen stammen von den zur Gärung verwendeten Hefen und sind ein Qualitätsmerkmal. Zur Lagerung werden Dunkelheit und Ruhe bei einer konstanten Temperatur von 10 bis 15 Grad empfohlen. Dabei kann ein guter Champagner durchaus einige Jahre gelagert werden, während Sekte normalerweise nach 12-18 Monaten getrunken werden sollten. Champagner muss nicht unbedingt liegend gelagert werden.

Filtern
x
Weinart
Herkunft
Geschmack
Rebsorte
Preis
Passt-zu
Unsere Empfehlungen
Top-Bewertet
Meine besondere Empfehlung für Sie
Top-Bewertet
*Alle Preise inkl. 19% MwSt und zzgl. Versandkosten, Enthält Sulfite
23 Artikel
sortieren nach: Neuheit Beliebtheit Preis
*Alle Preise inkl. 19% MwSt und zzgl. Versandkosten, Enthält Sulfite
 

Zuletzt angesehen