Fragen zu Ihrer Bestellung? 0941 40 92 55 40 (mo-fr 10:00 bis 18:00, sa 10:00 - 16:00)
Menü
Mehr anzeigen

Rosé

Rosé (auch Rosato bzw. Rosado) schmeckt dank seines geringen Tanninanteils wunderbar gekühlt oder auf Eis und passt zu vielen Gerichten. Seine Frische und Fruchtigkeit gepaart mit Beerenaromen sind charakteristisch für den Rosé.

Herstellung und Geschmack von Roséweinen

Neben Rot- und Weißweinen ist auch der Rosé ein beliebtes Produkt in Deutschland und wird von vielen Winzern aus Rotweintrauben hergestellt. Es gibt verschiedene Herstellungsverfahren, die auch die Intensität der Färbung beeinflussen. Rosé kann durch rasches Keltern nach der Lese gewonnen werden, wobei helle Rosés wie Weißherbste entstehen. Der rote Farbstoff befindet sich in den Beerenhäuten und wird durch das Keltern nicht voll ausgelöst. Etwas dunklere Rosés entstehen, wenn die Trauben eine kurze Zeit auf der Maische liegen, bevor sie abgepresst werden. Schließlich ist auch die Saignée-Methode möglich, nach der Roséwein gewonnen wird, indem von den eingemaischten Trauben aus der Rotweinproduktion nach einigen Stunden ein Saftabzug von 10-15% vorgenommen wird.

Rosétyp Weißerbst

In welcher Geschmacksrichtung ein Rosé ausgebaut wird, entscheidet der Winzer. Vornehmlich lassen sich jedoch trockene Rosés finden. Der Weißherbst ist eine spezielle Sorte des Roséweins und muss zu hundert Prozent aus derselben Rebsorte und aus gleicher Lage entstehen. Weißherbst wird vor allem aus den Rebsorten Spätburgunder, Blauer Portugieser und Schwarzriesling hergestellt und ist als frischer Sommerwein sehr beliebt.

Filtern
x
Weinart
Herkunft
Geschmack
Rebsorte
Preis
Passt-zu
Unsere Empfehlungen
Top-Bewertet
Meine besondere Empfehlung für Sie
Top-Bewertet
*Alle Preise inkl. 19% MwSt und zzgl. Versandkosten, Enthält Sulfite
22 Artikel
sortieren nach: Neuheit Beliebtheit Preis
*Alle Preise inkl. 19% MwSt und zzgl. Versandkosten, Enthält Sulfite
 

Zuletzt angesehen